Viel passiert...

Wir werden in verstärktem Maße auf Offenstallhaltung angesprochen. Diesem Wunsch wollen und werden wir für zwei kleine Herden von unbeschlagenen oder nur 2-fach beschlagenen Stuten und Wallachen entsprechen. Die Aufträge für den Bau zweier Ställe sind vergeben. Die Fertigstellung hängt von der Terminplanung der Handwerker ab; die Ställe sollten noch vor dem kommenden Winter verfügbar sein. Wer sein Pferd zukünftig ganzjährig in einem dieser Ställe einstellen möchte, kann sich gerne schon jetzt melden.

Die Reiterstube ist ... fast ...fertig. Fertig heißt, der Holzbau ist abgeschlossen, die Türen und Fenster sind drin, der Elektriker war erfolgreich, die Heizung für den kommenden Winter funktioniert ... jetzt sollte es "nur" noch wohnlich werden.

Die Reiterstube soll die Stube aller Reiter/innen des Erlebnishof werden; d.h. Ihre Pferde haben keinen Zutritt. Um diesen "Mangel" zu beheben, möchten wir gerne eine der noch freien Wände mit Ihrem persönliches Lieblingsfoto Ihres Pferdes schmücken. Bitte stellen Sie mir dazu Ihr Lieblingsfoto in elektronischer Form zur Verfügung, schwarz/weiß oder farbig, mit Reiter oder ohne, im Stall oder auf der Weide, ... Hauptsache es ist Ihr Lieblingsfoto! Die gerahmte Vergrößerung bzw. Verkleinerung auf DIN A5 wird dann die Stube schmücken.

Am Tag der Arbeit ist der Kiosk wieder eröffnet worden. Diesen Treffpunkt für Skater, Radfahrer, Spielplatzbenutzer, Wohnmobilfahrer, ... betreibt die Familie Sander, deren Oberhaupt auch als Wollschwein-Sander bekannt ist. Diese schöne Lokation soll keine 08/15-Pommesbude werden, sondern sich in den besonderen Charakter unserer Gesamtanlage einfügen: wir können dort an Wochen­enden und Feiertagen Wollschweinspezialitäten kaufen und verzehren, viel Selbstgemachtes genießen, dazu Getränke der alten, regionalen Marken konsumieren, ...

Ab sofort wird Nicole Krüger den Reitbetrieb organisatorisch betreuen. Bitte wenden Sie sich in allen Angelegenheiten rund um Ihr Pferd an Nicole; das Stallteam bleibt direkt ansprechbar: